Archive for Juni, 2011

Schon wieder Fähnchen?

Sonntag, Juni 26th, 2011

Dieses Mal die Frauen. Nun können sich die Deutschen wieder 4 Wochen lang so richtig austoben, so ganz verrückte Sachen machen, wie mit einer schwarz-rot-goldenen Fahne am Auto laut hupend über den Kiez oder durch Kakenstorf fahren. Oder noch besser: 2 Fahnen am Auto. Wer hätte gedacht, dass die schwarzrotgoldenen Flatterdinger derart an Akzeptanz gewinnen und sich mittlerweile so gut verkaufen lassen. Ich fürchte, die Produktionsauflage liegt jetzt bereits höher, als die damaligen Fahnen mit dem umgekehrten Sonnenzeichen drin. Davon gabs ja auch viele.
Ich würde mich natürlich freuen, wenn der Frauenfußball durch die WM in Old Germany populärer werden würde, ehrlich! Überhaupt bin ich für die Frauenbewegung. (An dieser Stelle hätte ich gerne eine Zitat von Werner-Zeichner Brösel gepostet, trau mich aber nicht. Kein Geld für die Macho-Kasse mehr übrig (-;)  Hier noch der Link zu meinem letzten WM-Fähnchen -Beitrag von fast exakt vor einem Jahr: Fußball-WM oder zu meinem selbst aufgenommenen Vuvuzela- Klingelton: vuvuzela mp3

{lang: 'de'}

Fotograf macht sich Gedanken um seine Schaufenstergestaltung

Donnerstag, Juni 23rd, 2011

Schonmal ein Schaufenster gehabt? Ich noch nie. Doch mit dem Studio im Bahnhof  hatte ich das Glück, gleich noch ein Schaufenster Richtung  Hauptgleis zu bekommen. Da stehen jeden morgen hunderte von Pendlern herum und warten- zur Zeit wegen Streik häufiger vergebens- auf Ihren Zug. Was also tun, um mit diesem Fenster Aufmerksamkeit zu erregen? Ich dachte, die Gestaltung funktioniert so ähnlich wie beim Webdesign. Ist aber nicht so und wie bei fast allen meinen Aktivitäten hatte ich es erstmal selber versucht. Das hätte ich mal lieber lassen sollen und ich erspare dem interessierten Leser ein Foto dieses katastrophalen Fehlversuches.

Nicht umsonst ist der Schaufensterdekorateur ein Lehrberuf und ich empfinde seit diesem Griff in die Fischkiste große Hochachtung für diese Leute, die sich während ihrer Arbeit auf die Finger sehen lassen und sich in diesen Boxen tierisch einen abschwitzen. Zum Glück habe ich einen Künstler in meinem Dorf gefunden, der mich gerettet und mit mir zusammen die Kuh vom Eis geholt hat. Bilder dazu gibts bei Facebook. Die Fotos hier sind genau vor diesem Schaufenster, am zweitlängsten Tag im Jahr – vor der Neugestaltung- von mir per Selbstsauslöser aufgenommen worden und sollen meine Hilfs- bzw. Ratlosigkeit in jenem Moment zum Ausdruck bringen.

{lang: 'de'}

Vaddertach…

Donnerstag, Juni 2nd, 2011

Da soll mal einer sagen, die Jugend heutzutage sitzt nur zuhause am PC oder an irgendeiner Spielkonsole. Weit gefehlt! Denn jedes Jahr an Himmelfahrt treffen sich hunderte naturbegeisterte Jugendliche auf dem nahe Buchholz (Nordheide) gelegenen Brunsberg, um sich mit Gleichgesinnten ganz den Reizen von Flora und Fauna in der idyllischen Nordheide hinzugeben. Mir war das echt neu, obwohl ich hier seit Jahren lebe. Hier werden trotz zum Teil erheblicher Artikulationsprobleme Freundschaften geschlossen, Meinungsverschiedenheiten auf traditionelle Weise geregelt, oder es wird einfach nur gesungen. Übrigens haben die Jungs und Mädels ihre Väter (weil: Vatertag) zu Hause gelassen. Gegen Einbruch der Dunkelheit haben die Meisten den Weg zurück gefunden oder es sich in der kühlen Heide gemütlich gemacht. Zum Glück war Freitag Schulfrei! Himmelfahrt sei Dank…

{lang: 'de'}

Das erste Print von unserem neuen Megadrucker!

Mittwoch, Juni 1st, 2011

Ok, hier ist es: Das erste Print von unserem neuen Megadrucker, dem Epson Stylus Pro 4800. Wir haben erstmal „nur“ in A3+ gedruckt, die Sau kann aber auch A2!
Die Prints sehen tatsächlich besser aus, als die von Photo Dose & Co ausbelichteten Poster. Echt Fine Art!
Vielleicht denkt ihr jetzt: „Der Angeber, das ist ja wohl keine feine Art, sich mit seinen Bildern im Blog zu profilieren!“ Mach ich auch nicht. Deshalb habe ich ja nur das Print fotografiert. Außerdem ist das Foto von Wolle, ich durfte bei dem Shooting in St Peter-Ording nur die Lampen halten!

{lang: 'de'}